Baby
      Richtig Hände waschen mit Kind
      Gesundheit und Wohlbefinden

      Richtig Hände waschen für Kinder

      Richtig Hände waschen mit Kind

      So geht's: Hände waschen für Kinder

      Baby wäscht Hände

      Ob Coronavirus, Influenza oder nur ein normaler Schnupfen – Wollen wir uns vor Infektionskrankheiten schützen, ist Hygiene enorm wichtig. Speziell die Hand-Hygiene. Denn Viren, Bakterien und Keime werden als Tröpfcheninfektion über die Hände von Mensch zu Mensch übertragen. Wer sich also regelmässig und sorgfältig die Hände wäscht, schützt sich und andere vor Krankheitserregern. Denn laut Experten wie der Weltgesundheitsorganisation ist gründliches Händewaschen neben Abstand halten zu anderen Menschen und weiteren Hygieneregeln einer der wichtigsten Schritte gegen die Verbreitung des Coronavirus. Das gilt auch für Kinder. Aber gerade bei Kleinkindern ist das richtige Benutzen von Wasser und Seife nicht die einfachste Übung. Deshalb stellen wir euch hier ein paar tolle Tipps und Tricks vor, wie Kinder richtig Händewaschen.

      Warum das Händewaschen so wichtig ist

      Gründliches Händewaschen ist ein einfaches und wirksames Mittel, um sich vor Infektionen zu schützen. Denn Viren und Bakterien werden nicht nur beim Husten, Niesen oder Küssen übertragen, sondern vor allem über die sogenannte Schmierinfektion. Wenn also eine Hand voller Keime Gegenstände berührt, können sie so an den nächsten, der den Gegenstand anfasst, übertragen werden. Wer sich also im öffentlichen Raum bewegt oder mit anderen Menschen unter einem Dach lebt, kann mit solchen Krankheitserregern unweigerlich in Berührung kommen. Deshalb muss man Hände nicht nur vor dem Essen waschen, sondern auch, wenn man wieder nach Hause kommt. Denn draussen berühren wir mit unseren Händen die verschiedensten Dinge, den Handlauf im Hausflur, den Türknauf der Eingangstür, das Klingelschild, den Fahrkartenautomaten, Geldscheine und Münzen oder Lebensmittel im Supermarkt. Kinder berühren sogar noch viel mehr Dinge als ihre Eltern und kommen deshalb mit noch mehr Keimen in Kontakt. Deshalb ist es wichtig, Kindern so früh wie möglich eine gute Hand-Hygiene beizubringen.

      Wie oft sollen wir Hände waschen?

      Als Eltern können wir auch beim Thema Händewaschen ein gutes Vorbild für unsere Kinder sein, denn sie schauen sich gerne Dinge von den Grossen ab und lernen so von uns. Das Gute: Regelmässiges Händewaschen  lässt sich ganz selbstverständlich als Infektionsschutz in den Alltag integrieren. Zum Beispiel hier:

      • Immer nach dem Heimkommen, dem Toilettengang, dem Windeln wechseln oder wenn du deinem Kind nach dem Toilettengang geholfen hast. Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen und wenn du den Müll berührt hast. Ausserdem nachdem du mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall in Kontakt gekommen bist.
      • Vor, während und nach dem Zubereiten von Mahlzeiten sowie vor dem Essen
      •  Immer vor der Anwendung von Medikamenten oder dem Verwenden von Kosmetika im Gesicht
      • Vor und nach dem Kontakt mit Kranken und Verarzten von Wunden.
      •  Speziell bei Kindern: nach dem Krabbeln und Herumtoben, nach dem Streicheln von (Haus)Tieren und selbstverständlich vor und nach dem Snack 

      Wie aber erkläre ich meinem Kind, dass es Hände waschen muss?

      Baby wäscht Hände mit Mama

      Kinder hinterfragen ab einem gewissen Alter so gut wie alles. Deshalb ist es wichtig, seinen Kindern alles altersgerecht zu erklären. Ein schönes Beispiel, an das sich die meisten Eltern aus ihrer Kindheit selbst erinnern werden – die Geschichte von Karius und Baktus. Hier wird kindgerecht erklärt, warum regelmässiges Zähneputzen so wichtig ist. Fürs Händewaschen gilt das Gleiche: Den krankmachenden Viren und Bakterien könnten Eltern zum Beispiel einen Fantasienamen geben, sie als kleine Monster oder Krankheitstierchen bezeichnen. Diese Monsterchen lösen Krankheiten wie Erkältung, Fieber oder Magen-Darm-Grippe aus und befinden sich auf allen Oberflächen, die von mehreren Menschen gemeinsam benutzt werden. Durch richtiges Händewaschen kann man die kleinen Biester aber vertreiben.

      Zusätzlich könnt ihr Kinder auch wunderbar visuell überzeugen. Dafür gibt es etwa hilfreiche Experimente wie das mit den Pfefferkörnern und der Seife, das ganz leicht Zuhause nachgemacht werden kann. Hierfür Pfeffer in eine Schale mit Wasser streuen, bis die Wasseroberfläche grosszügig mit Pfeffer bedeckt ist. Nun etwas Flüssigseife auf den Finger geben und ihn in die Schüssel tunken. Die Pfefferkörner weichen sofort zur Seite hin aus und die Wasseroberfläche ist wieder so sauber wie am Anfang. Hier sehen Kindern eindrucksvoll, wie Seife gegen Pfefferkörner (=Keime) hilft.

      Was muss ich beim Händewaschen beachten?

      Regelmässig und gründlich heisst die Empfehlung laut Bundesamt für Gesundheit. Die richtige Technik, sowie die Dauer sind beim Waschvorgang ausschlaggebend. Mindestens 20 Sekunden sollte das Händewaschen dauern. Rundum an allen Stellen einseifen und auch die Finger und Nägel nicht vergessen, danach abspülen und gründlich abtrocknen. Wasser und eine handelsübliche Seife reichen vollkommen aus, eine Spezial-Seife oder Desinfektionsmittel sind nicht notwendig. Die Seife sollte jedoch immer gründlich unter fliessendem Wasser abgespült werden, da Seifenreste die Haut auf Dauer stark strapazieren. Die Hände abzutrocknen ist ebenfalls wichtig, denn durch die Reibung mit einem sauberen Handtuch entfernt ihr die Keime, die sich noch im Wasser und somit an den Händen befinden, endgültig. Ausserdem vermehren sich Mikroorganismen in einer feuchten Umgebung wieder schneller.

      Tipp

      Jedes Familienmitglied sollte sein eigenes Handtuch zum Abtrocknen verwenden :)

      Milupa Trenner Vogel

      So lernen Kinder richtig Händewaschen:

      Zum Schutz vor Krankheiten ist es wichtig, dass bereits die Kleinsten bestimmte Hygieneregeln lernen und als Routine beherrschen. Kinder lernen mit einer guten Schritt-für-Schritt-Anleitung das Händewaschen am besten. Druckt euch unsere Anleitung also einfach aus und hängt sie gleich neben das Waschbecken.

      Mama wäscht Hände mit Baby
      217x192px milupa illustration raupe

      Richtiges Händewaschen: So geht's

      1. Hände unter fliessendes Wasser halten
      2. Grosszügig einseifen
      3. Handflächen gut aneinander reiben
      4. Handrücken säubern
      5. Zwischen den Fingern schrubben
      6. Daumen nicht vergessen
      7. Unter den Fingernägeln putzen
      8. Handgelenke schrubben
      9. Seife gut abspülen 

      Ein echtes Highlight bei der Hand-Hygiene kann auch bunte Seife sein oder ein witziger Seifenspender für Kinder. Damit es noch mehr Spass macht, könnt ihr gemeinsam ein Lied singen. Auf Youtube und auch sonst im Internet finden sich zahlreiche Lieder, die die empfohlene Zeit – 20-30 Sekunden – dauern. Ebenso gut: Evergreens wie Happy Birthday zweimal hintereinander singen.

      Wie wasche ich meinem Baby am besten die Hände?

      Ein Baby kann sich natürlich noch nicht selbstständig die Hände waschen, kommt aber trotzdem schon mit Keimen in Kontakt. Hier müssen dann die Eltern die kleinen Händchen säubern. Nimm dafür die Hände deines Babys in deine eigenen und wasche sie mit Wasser und Seife. Halte auch hier die empfohlene Dauer von mindesten 20 Sekunden bei Babys und Kleinkindern ein. Sollte dein Kleines quengeln, dann sing ihm zur Ablenkung ein Lied vor oder sag einen Waschreim auf. Werden die Kinder älter, können sie sogar mitsingen und haben selbst Spaß daran.

      Babyhände unter Wasserstrahl
      milupa trenner vogel 3
      5184x3456px milupa baby 5 bis 6 monate mutter auf arm kuscheln

      Jetzt im Milupa Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf

      • persönliche Newsletter 
      • Gratis Produktmuster (dem alter Ihres Kindes entsprechend) 
      • Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen

      Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Jetzt im Milupa Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf

      • persönliche Newsletter 
      • Gratis Produktmuster (dem alter Ihres Kindes entsprechend) 
      • Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen

      Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Zur Anmeldung

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team vom Milupa Baby Club hat jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen - zum Teil selber Mamis oder Grossmamis verfügen sie über einen grossen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!